Dreschflegel Bio-Saatgut

Aktuelles von Dreschflegel und der Welt des Bio-Gärtners

Saaten und Taten Aus dem Versand
Die Sommer-Herbst-Liste ist da! Wir haben Ihnen die Sorten unseres Sortiments, die in der zweiten Jahreshälfte noch ausgesät werden können, zusammengestellt. Zum Download gibt es die Übersicht aller Sorten mit Kulturanleitung (PDF). Bestellen können Sie wie gewohnt im Online-Shop oder per E-Mail. Für Bestellungen per Post oder Fax können Sie
hier unseren Bestellschein ausdrucken

Gurke Ein hartes Jahr für Gurken: Wichtige Hinweise zu Bitterstoffen in Gurken und Kürbisgewächsen
Die anhaltende Trockenheit bedeutet großen Stress für Gurken und Co. Die Folge: Alte Sorten, die nicht explizit bitterstofffrei gezüchtet sind, bilden in diesem Sommer vermehrt Bitterstoffe. Das erfordert besondere Maßnahmen für die Weiterverarbeitung.
Informationen zu Bitterstoffen in Gurken »»
Informationen zu Bitterstoffen in Kürbisgewächsen »»

Telefon Gartentelefon - Mittwochs 18 - 20 Uhr: 05542 - 5053270
Sie können vom 3. Januar bis zum 31. Oktober unserem erfahrenen Saatgut-Vermehrer Ludwig Watschong Fragen zum Thema Gartenbau stellen. Es fallen nur die für Sie üblichen Telefongebühren an. Weitere Informationen »»

Zwiebel Stuttgarter Riesenfreude Stuttgarter Riesenchaos (Identitätskrise einer Zwiebel)
Was hat die Großbaustelle in Stuttgart in den Saaten & Taten von Dreschflegel zu suchen? Na ja, nichts. Sie verstehen nur Bahnhof? Zur Erklärung: Wir hatten die Zwiebelsorte Stuttgarter Riesen jahrelang im Angebot, aber jetzt nicht mehr. Es geht also nicht um Stuttgart 21, sondern... Glosse lesen (PDF) »».

Landkarte mit Dreschflegelbetrieben Zwei neue Höfe in Ostfriesland und im Kreis Göttingen
Jetzt ist es amtlich: Wir haben uns vergrößert und freuen uns über Hofzuwachs und neue nette Menschen in unserer Runde.
Manuel und Anne Buscher haben einen Naturland-Hof in Rhauderfehn, Miriam und Jakob Glüer betreiben Bioland-Anbau in Landolfshausen.
Und es gibt ein neues Betriebsportrait von Maren Uhmann.

Brutzwiebeln Neuer Artikel: Samenlos – Knoblauch, Kartoffeln & Co.
Etliche Kulturpflanzen machen entweder gar keine Samen oder verlieren, wenn sie aus Samen gezogen werden, ihre bekannten Sorteneigenschaften. Zu diesen Pflanzen gehören die Mehrheit des Kern- und Steinobstes sowie Beerensträucher, einige Wurzelgemüse, Knollen- und Zwiebelgewächse. Weitere Informationen »»

Dreschflegel-Forum Interessante Diskussionen im Dreschflegel Gartenforum:
Porree-Anzucht
Kräutergarten
Gemüseanbau im Kindergarten
Werden Sie Mitglied und diskutieren Sie mit im Forum

Sonnenuntergang Gartentipps im September
- Obsternte
- Tomatenernte
- Herbstsaaten
- Wühlmausabwehr
- Gründüngung
- Weitere Informationen »»

Steckrübe Gemüse des Jahres 2018: Steckrübe Brassica napus ssp. rapifera
Die Steckrübe ist ein traditionelles Gemüse, das gut im nördlichen Europa gedeiht. Mit ihrem zarten, süßlichen Aroma ist sie vielfältig verwendbar. So wird sie auch als "Ananas des Nordens" bezeichnet. Als Unterart des Rapses ist sie ein Beispiel für die Möglichkeiten der klassischen Züchtung, da der Raps und damit auch die Steckrübe ganz ohne Gentechnik aus einer Kreuzung von Kohl (Brassica oleracea) und Speiserüben (Brassica rapa) hervorgegangen sind. Zugleich wird die Steckrübe mit verheerenden Hungerkatastrophen verbunden. Während des "Steckrübenwinters" 1916/17 und im Hungerwinter 1946/47 musste die Bevölkerung auf Steckrüben zurückgreifen. Auch wegen des teilweise etwas strengen Kohlaromas (bedingt durch unnötig lange Garzeiten) hat die Steckrübe bis heute einen zu Unrecht schlechten Ruf: Es gibt eine erfreuliche Sortenvielfalt mit unterschiedlichen Geschmacksnuancen zu entdecken! Weitere Informationen »»

Archiv »»

© Dreschflegel 2018 | Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung | nach oben nach oben